• 112-MeshPlane.jpg
  • 341-IMG_6975.JPG
  • 348-37727484_1852792288117037_7020424937835855872_n.jpg
  • 415-IMG_7815.JPG
  • 447-4.jpg
  • Endbild_DLK_aus_LF20DLK_Video.jpg
  • IMG_0108.jpg
  • IMG_0358.JPG
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_2877.JPG
  • IMG_4526.JPG
  • IMG_4931.JPG
  • IMG_5357.JPG
  • Unbenannt.jpg

Ausfall aller Veranstaltungen bis einschließlich 31.12.2021

Auf Grund der derzeitigen Entwicklungen der COVID 19 Pandemie, haben wir beschlossen sämtliche Veranstaltungen sowie den Dienstbetrieb vorerst bis zum 31.12.2021 einzustellen.
Du wolltest dieses Jahr noch zu uns stoßen?
Interessierte können sich trotzdem gerne an unsere Wehrführung wenden. Kontaktdaten findet ihr auf unserer Homepage. Ihr werdet dann nächstes Jahr informiert, sobald wir den normalen Betrieb wieder aufnehmen.
Im Einsatzdienst kommt es zu keinerlei Einschränkungen!
Die Sicherheit der Plönerinnen und Plöner sowie die Unterstützung für das Umland sind weiterhin gewährleistet.
Im Bedarfsfall erreicht ihr die IRLS Mitte unter der Notrufnummer 112.

Übung mit der Hochleistungspumpe in der MUS 02.10.2021

Wie bereits mehrfach berichtet, ist die Feuerwehr Plön mit dem Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF KatS) in der 8. Feuerwehrbereitschaft im Katastrophenschutz tätig. Gemeinsam mit der Feuerwehr Rathjensdorf und derem Schlauchwagen und der Hochleistungspumpe bilden wir eine gemeinsame Komponente. Die Hochleistungspumpe eignet sich unter bestimmten Bedingungen Wasser über lange Wegstrecken zu transportieren, beispielsweise bei Waldbränden. Ebenso kann die Pumpe genutzt werden, um viel Wasser in kurzer Zeit abzupumpen, beispielsweise bei Hochwasser. Unter optimalen Bedingungen kann die Pumpe 5.000 Liter pro Minute pumpen, also 25 Badewannen mit je 200 Liter Fassungsvermögen wären in einer Minute gefüllt.

Sollte die Komponente gebraucht werden, können alle Plöner Kameraden über den Melder alarmiert werden. Somit ist es ungemein wichtig, dass möglichst viele der ungefähr 80 Kameraden die Komponente kennen und bedienen können. Denn der Rathjensdorfer Schlauchwagen stellt die Hochleistungspumpe an der Wasserentnahmestelle ab und fängt danach an Schläuche zu verlegen. Wir Plöner bauen die Pumpe auf und bedienen diese, verlegen mit Schläuche und bauen beispielsweise einen Wasserbehälter auf. Denn nachfolgende Pumpen dürfen nicht direkt gespeist werden. Die Hochleistungspumpe pumpt das Wasser also in einen Wasserbehälter und hier können weitere Pumpen dann Wasser entnehmen, so wie auf den Fotos zu sehen.

 

Vielen Dank an die Marineunteroffizierschule, dass wir wieder das Gelände nutzen durften.

 

Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

 

Funkübung der Katastrophenschutzeinheiten des Kreis Plön, Vorankündigung einer Übung innerhalb der Stadt Plön

Am Samstag, den 25.09.2021, findet im Stadtgebiet Plön eine Funkübung statt. Als Übungsleitung wird die Technische Einsatzleitung Kreis Plön, mit dem neu in Dienst gestellten Einsatzleitwagen 2, auf dem Marktplatz im Bereich der Nikolaikirche zu finden sein. Zusätzlich werden innerhalb der Stadtgebietes Plön den gesamten Tag eine Vielzahl von Einsatzfahrzeuge vom Technischen Hilfswerk OV Preetz, der 8. und 9 Feuerwehrbereitschaft, des Löschzug Gefahrgut und der Freiwilligen Feuerwehr Plön zu sehen sein. Durch die Funkübung sollen zum einen die Abläufe innerhalb der Technischen Einsatzleitung optimiert und zum anderen die Zusammenarbeit der teilnehmen Einheit mit der Technischen Einsatzleitung aber auch unter den Einheiten intensiviert werden.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Plön
Pressesprecher
Dennis Rakow
Telefon: 0174-3613845
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://kfv-ploen.de/

 

Quelle: Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbandes, https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117025/5028454

Dienstabend bei der FF Lebrade am 23.09.2021

Am 23.09.2021 haben einige Kameraden unserer Wehr die Freiwillige Feuerwehr Lebrade auf dem Gut Rixdorf besucht und gemeinsam mit unserem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) und der Drehleiter (DLK) geübt, sodass die Lebrader Kameraden zum einen die ganze Einsatzvielfalt dieser Fahrzeuge kennen lernen und zum anderen uns bei einem gemeinsamen Einsatz auch tatkräftig unterstützen können. So gehört beispielsweise das HLF dem Feuerlöschverband Groß Plön, dem unter anderem die Stadt Plön und die Gemeinde Lebrade angehören. So kann die Feuerwehr Lebrade jederzeit bei einem Einsatz das HLF nachfordern und wir aus Plön bringen das Fahrzeug und entsprechend viel Personal zum Einsatzort. Die Drehleiter steht den umliegenden Gemeinden bei Einsätzen, sei es nun Brandeinsätze, Retten von Personen aus der Höhe oder Bergen von Fässern, auch jederzeit im Rahmen der nachbarschaftlichen Hilfe zur Verfügung. In der Galerie sind weitere Bilder zu sehen.