• 112-MeshPlane.jpg
  • 341-IMG_6975.JPG
  • 348-37727484_1852792288117037_7020424937835855872_n.jpg
  • 415-IMG_7815.JPG
  • 447-4.jpg
  • Endbild_DLK_aus_LF20DLK_Video.jpg
  • IMG_0108.jpg
  • IMG_0358.JPG
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_2877.JPG
  • IMG_4526.JPG
  • IMG_4931.JPG
  • IMG_5357.JPG
  • Unbenannt.jpg

Froher und besinnlicher 4. Advent

Wir von der Freiwilligen Feuerwehr Plön und Jugendfeuerwehr Plön wünschen Ihnen einen frohen und besinnlichen 4. Advent. Bisher mussten wir in der Adentszeit zum Glück zu keinem Brand ausrücken. Vielen Dank, dass Sie so gut auf sich, die Adventsgestecke und die Tannenbäume aufpassen. Wer noch einmal sicher gehen möchte, ob alle Sicherheitstipps eingehalten werden, kann sich über diesen Link mit Tipps zu Kerzen und über diesen Link mit Tipps zu Tannenbäumen informieren.

Und sollte es bei Ihnen doch zu einem Brand oder einem anderen Einsatz für die Feuerwehr kommen, sind wir für Sie da. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind wir unter der Telefonnummer 112 zu erreichen. 24/7 für Sie ehrenamtlich einsatzbereit! 

 

Einen frohen und sicheren 3. Advent

Zum 3. Advent wünschen wir von der Freiwilligen Feuerwehr Plön und der Jugendfeuerwehr Plön einen frohen und sicheren Advent. In der Stadt sind bereits diverse Weihnachtsbaum - Verkaufsstände aufgebaut und vielleicht haben Sie sich auch schon selbst einen Tannenbaum gekauft. Daher haben wir für Sie 3 Videos herausgesucht, die unter unterschiedlichen Aspekten informativ und hilfreich sind:

 Zum einen ein 4,5-minütiges Video der Westfläischen Provinzial Versicherung, in dem unter Realbedingungen und in Echtzeit ein Weihnachtsbaum Feuer fängt. Hier wird klar wie wichtig es ist, brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt zu lassen.

Zum anderen ein Video des NDR, in dem verschiedene Löschmittel getestet werden, wenn der Weihnachtsbaum bereits Feuer gefangen hat. Hier wird in gut 7 Minuten auch erklärt welche Löschmittel welche Vor- und Nachteile haben. Fazit: Ein Wassereimer kann bei einem Entstehungsbrand schon ausreichend sein! Wichtig: Auch Glutnester müssen unbedingt restlos gelöscht werden.

Zum Schluss noch ein Video des Bayrischen Rundfunks, in dem der Frage nachgegangen wird, warum ein Weihnachtsbaum so schnell Feuer fängt. Hier wird in 2 min 45 anschaulich mit Zeitlupe und Wämebildkamera erklärt wie sich das Feuer ausbreitet.

 

Zusammenfassung der Tipps:

- Am Weihnachtsbaum lieber zertifizierte Lichterketten (Prüfzeichen VDE oder GS) verwenden. Wichtig: Prüfen Sie diese vor jeder Verwendung auf Schäden.

- Wenn Sie echte Kerzen verwenden, achten Sie darauf, dass diese sicher im Kerzendhalter befestigt sind und viel Abstand zu umstehenden Ästen haben.

- Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt und tauschen Sie diese rechtzeitig aus.

- Der Standfuß des Baumes sollte gut mit Wasser geüllt sein, damit dieser nicht ganz so schnell austrocknet

- Stellen Sie einen Eimer mit Wasser bereit, falls doch etwas schief gehen sollte. In den ersten Sekunden ist ein eigener Löschversuch durch Sie noch möglich.

- Ruhe bewahren

 

Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, unternehmen Sie nur dann einen Löschversuch, wenn dies schnell und gefahrlos für Sie möglich ist.

Ansonsten rufen Sie uns über die 112 an. Verlassen Sie ruhig das Haus/die Wohnung, schließen Sie die Tür und informieren ggfs. andere Hausbewohner. Ziehen Sie sich warm an und beschreiben Sie den Feuerwehrleuten was passiert ist und wo sich der Brand befindet. Auch in der Adventszeit und an Weihnachten sind wir 24/7 für Sie ehrenamtlich einsatzbereit!

 

Feuerlöschverband Groß Plön

Am heutigen 8. Dezember 2020 findet in öffentlicher Sitzung die Versammlung des Feuerlöschverbandes Groß Plön statt, in der auch die Feuerwehr Plön bzw. die Stadt Plön vertreten ist. Grund genug zu schauen, was dies für ein Verband ist und warum dieser Name auch auf unserem HLF 20 steht.

Während der Zeit der Weimarer Republik (1919 – 1933) waren viele Feuerwehren in einem unzureichenden Zustand und kostenintensive Neuanschaffungen waren notwendig. Um die Kosten für die einzelnen Gemeinden möglichst niedrig zu halten, wurden auf Vorschlag des Kreisbrandmeisters und des Landrates insgesamt vier Feuerlöschverbände im Kreis Plön gegründet. Bis heute beschaffen viele Gemeinden gemeinsam die Ausrüstung oder Fahrzeuge. Die Fahrzeuge werden möglichst zentral positioniert und bei Einsätzen in den Mitgliedsgemeinden zum jeweiligen Einsatzort geschickt. Am 13.06.1928 wurde der Feuerlöschverband Groß Plön gegründet.

Heute gehören die Stadt Plön sowie die Gemeinden Ascheberg, Bösdorf, Dersau, Dörnick, Grebin, Kalübbe, Lebrade, Nehmten, Rantzau, Rathjensdorf und Wittmoldt dem Verband an. Ziel ist es laut Satzung, gemeinschaftlich ein vollständig ausgerüstetes Löschfahrzeug zur Bekämpfung von Schadfeuern und zur Leistung von sonstigen technischen Hilfeleistungen anzuschaffen und zu unterhalten.

Zuletzt wurde 2012 ein neues HLF 20 als fünftes Fahrzeug in der Geschichte des Verbandes gekauft. Dieses steht im Plöner Gerätehaus und wird von den Plöner Kameraden in einem Alarmfall auch besetzt. Wenn eine Feuerwehr der oben genannten Gemeinden Unterstützung bei einem Einsatz benötigt, fährt das HLF als erstes Fahrzeug zum Einsatzort. Weitere Fahrzeuge der Plöner Wehr folgen gegebenenfalls nach.

Die Feuerwehren der oben genannten Gemeinden wurden in den letzten Jahren/Jahrzehnten immer besser ausgerüstet und auf den neusten Stand gebracht, was natürlich mit erheblichen Kosten verbunden war. Nichtsdestotrotz hat der Feuerlöschverband mit seiner über 90-jährigen Geschichte nicht an Aktualität verloren und ist eine sinnvolle Ergänzung aller Wehren in Personal und Ausrüstung.

Weiterhin steht das HLF 20 als Verbandsfahrzeug nicht nur der Plöner Wehr zu Dienstabenden oder Übungen zur Verfügung, sondern auch allen Feuerwehren der beteiligten Gemeinden.  

 

Zum 2. Advent wünschen wir Ihnen einen ruhigen Sonntag

Zum 2. Advent wünschen wir Ihnen einen ruhigen Sonntag, vielleicht mit einem Spaziergang. Eigentlich sollte heute unser traditionelles Adventswandern mit Familie und anschließendem Kuchenbüffet stattfinden. Wie die Dienstabende und Lehrgänge fällt auch diese Veranstaltung wegen dem Corona - Lockdown aus. Aber die Gesundheit von uns allen geht vor! Wir wünschen Ihnen auch viel Gesundheit in dieser Zeit und freuen uns, wenn wir uns, die Ehrenabteilung und Sie hoffentlich in 2021 wieder zu Dienstabenden und (öffentlichen) Veranstaltungen treffen können.

Tipps für den Umgang mit Kerzen in der Adventszeit, können noch einmal unter diesem Link gefunden werden. Und denken Sie daran, dass wir bei Bränden, Verkehrsunfällen, Türöffnungen und vielen weiteren technischen Hilfeleistungen jederzeit unter der 112 zu erreichen sind. Wir sind 24/7 für Sie ehrenamtlich einsatzbereit!