Was tun, wenn es brennt?

Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an den Folgen von Bränden. Die meisten davon in Privathaushalten. Ein Brand kann sich innerhalb von wenigen Minuten entwickeln, weshalb ein Rauchmelder unerlässlich ist. Dabei ist zu beachten, dass die meisten Opfer von Bränden nicht an den Flammen sterben, sondern durch die entstandenen giftigen Dämpfe und Gase. Bereits zwei bis drei Atemzüge können zu einer tödlichen Rauchgasvergiftung führen.
Meist schlafen die Opfer und werden bewusstlos, um dann an den hochgiftigen Brandgasen zu ersticken.
So gilt in einem Brandfall, sofern man ihn bemerkt hat, Türen schließen und an den Türen langsam von unten nach oben tasten, da sich die Hitze grundsätzlich unter der Decke konzentriert. Bemerkt man das die Tür nach Oben warm wird ist an eine Flucht durch diesen Raum undenkbar. In einem solchen Fall bleibt einem, sofern alle Fluchtwege durch Flammen abgeschnitten sind, nur die Flucht zum Fenster und das Warten auf die Feuerwehr. Beim Warten sollten sie sich, wenn keine Rauchentwicklung im aktuellen Raum festzustellen ist, am Fenster bemerkbar machen.

Befindet sich Rauch im Zimmer ist es extrem wichtig sich auf dem Boden zu bewegen um eine Rauchvergiftung zu vermeiden. Da die Flammen immer Sauerstoff zum Brennen benötigen ist ein brennender Raum in drei Schichten zu unterteilen.
Von oben nach unten: Flammen, Rauch, Sauerstoff. Die letzte Schicht befindet sich direkt auf dem Boden und ist nur einige Zentimeter hoch.
Die aber wohl wichtigste Regel ist: Verstecken sie sich auf keinen Fall in Schränken oder Sonstigem. Man sieht aufgrund der Rauchentwicklung und der Hitzte nichts und es bleibt meist nicht viel Zeit um vermisste Personen, die sich versteckten, ausfindig zu machen.

Hier die genaue Reihenfolge des Verhaltens im Falle eines Brandes:

1. Ruhe bewahren
2. Feststellen woher der Brand kommt (Türen abtasten) und ggf. Flüchten - Bei der Flucht alle Türen hinter sich schließen!
3. Feuerwehr verständigen
4. Nicht zurück laufen um Hab und Gut zu retten

Wenn keine Fluchtmöglichkeit besteht:

1. Ruhe bewahren
2. Feststellen woher der Brand kommt (Türen abtasten)
3. Türen schließen.
4. Feuerwehr wenn möglich benachrichtigen und sich am Fenster bemerkbar machen
5. Türen wenn möglich gegen Rauch abdichten(Decke oder ähnliches)
Türen auf keinen Fall absperren oder versperren
6. Bemerkbar machen
7. Bei Rauchentwicklung im Raum auf den Boden legen und
flach auf dem Boden atmen
8. Auf dem Boden Richtung Fenster bewegen und auf Rettung warten

Immer gilt: Machen Sie sich irgendwie bemerkbar und warnen Sie nach Möglichkeit andere.