• IMG_0358.JPG
  • IMG_0665.JPG
  • IMG_2877.JPG
  • IMG_3185.JPG
  • IMG_4526.JPG
  • IMG_4931.JPG
  • IMG_5357.JPG

Jahreshauptversammlung 2016

Am 05. Februar fand die jährliche Jahreshauptversammlung in unserem Gerätehaus statt. Von 78 wahlberechtigten Mitgliedern der aktiven Wehr waren 62 anwesend und die Versammlung somit beschlussfähig.

Auf der Versammlung informierte die Wehrführung alle Anwesenden über wichtige Ereignisse, Veranstaltungen und Einsätze des vergangenen Jahres. Dabei wurde deutlich, dass wir neben dem eigentlichen Ausbildungs- und Einsatzdienst auch an zahlreichen Veranstaltungen und Sitzungen teilgenommen haben, dies erforderte viele Stunden zusätzlicher ehrenamtlicher Tätigkeit. Ein trauriges Schwerpunktthema des letzten Jahres war eine relativ hohe Zahl schwerer Verkehrsunfälle, die nicht immer glücklich endeten.

Am 05. Februar fand die jährliche Jahreshauptversammlung in unserem Gerätehaus statt. Von 78 wahlberechtigten Mitgliedern der aktiven Wehr waren 62 anwesend und die Versammlung somit beschlussfähig.

Auf der Versammlung informierte die Wehrführung alle Anwesenden über wichtige Ereignisse, Veranstaltungen und Einsätze des vergangenen Jahres. Dabei wurde deutlich, dass wir neben dem eigentlichen Ausbildungs- und Einsatzdienst auch an zahlreichen Veranstaltungen und Sitzungen teilgenommen haben, dies erforderte viele Stunden zusätzlicher ehrenamtlicher Tätigkeit. Ein trauriges Schwerpunktthema des letzten Jahres war eine relativ hohe Zahl schwerer Verkehrsunfälle, die nicht immer glücklich endeten.

Zweier verstorbener Kameraden gedachten wir mit einer Schweigeminute.

An der Versammlung nehmen neben Vertretern der Nachbarwehren und anderer Hilfsorganisationen, wie den Johannitern oder dem THW, auch immer zahlreiche Gäste teil. Hierzu zählen unsere fördernden Mitglieder, Vertreter der politischen Parteien sowie Vertreter diverser Vereine und Verbände aus Plön. Einige Gäste nutzten die Gelegenheit, um ein Grußwort zu sprechen und dankten uns für die ehrenamtliche Tätigkeit. Die Polizei bedankte sich für die reibungslose und professionelle Zusammenarbeit und die politischen Vertreter der Ratsfraktionen sicherten uns ihre weitere Unterstützung in Form von Anschaffungen zu. Konkret soll im nächsten Jahr, neben den regelmäßigen Ausgaben für Instandhaltung und Ersatzbeschaffungen von Schutzkleidung und Verbrauchsmaterialien, das nunmehr 28 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug „LF 8“ durch ein neues Fahrzeug der Norm „LF10“ ersetzt werden.

 Um die Schlagkraft unserer Wehr aufrechtzuerhalten, unterhalten wir eine Jugendabteilung. Ziel ist es, die Jugendlichen auszubilden und schon früh für das Ehrenamt Feuerwehr zu motivieren. In diesem Jahr konnten wir vier Jugendliche in den aktiven Einsatzdienst übernehmen – ein weiterer Beweis, dass sich die Jugendarbeit des Teams um den Jugendwart Hartmut Flindt auszahlt. Dieser gab in seinem Jahresbericht einen Einblick in die Jugendarbeit und dankte allen Helfern.

Weiterhin wurden Ehrungen und Beförderungen vorgenommen. Die Vornahme hängt von der Dienstzeit, der Funktion und dem Ausbildungsstand der Kameraden ab.

Beförderungen:

Moritz Bünning

Löschmeister

Sven-Marius Flügger

Löschmeister

Dennis Heidmann

Hauptfeuerwehrmann

Lennard Dührkoop Oberfeuerwehrmann
Alexander Wacks Oberfeuerwehrmann
Artur Maslimov Oberfeuerwehrmann
Lena Bannert Feuerwehrfrau
Lina Beuck Feuerwehrfrau
Phillip Kröger Feuerwehrmann
Linus Rosinke Feuerwehrmann
Fabian Romahn Feuerwehrmann
Andrees Gutzmann Feuerwehrmann
Helge Heuer Feuerwehrmann
Laurenz Dührkoop

Feuerwehrmann 

Nico Stänner (wird am nächsten Dienst befördert)

Feuerwehrmann

Ehrungen:

Hans Leisner

70 Jahre

Manfred Kantel

50 Jahre

Joachim Michaelis

50 Jahre

Reiner Pape

50 Jahre

Horst Stüwe

40 Jahre

Kai Böhrens 40 Jahre
Bernd Borchardt 40 Jahre
Iris Pohle Brandschutzehrenzeichen in Silber
Stefan Kantel 20 Jahre
Heinz-Jörg Weck  (wird am nächsten Dienst geehrt) 20 Jahre
Andreas Romahn 20 Jahre
Sven-Marius Flügger 20 Jahre
Albert Grabazius 20 Jahre
Lennard Dührkoop 10 Jahre
Carolin Romahn  (wird am nächsten Dienst geehrt) 10 Jahre

 

Die Feuerwehr Plön hat eine Satzung, in der die grundlegende Organisation sowie Rechte und Pflichten der Mitglieder geregelt sind. Diese Satzung wurde nun aufgrund veränderter rechtlicher Rahmenbedingungen aktualisiert und von der Versammlung verabschiedet.

Wie in jedem Jahr standen auch Wahlen auf der Tagesordnung. Neben dem Kassenprüfer, der für eine zwei-jährige Amtsperiode in offener Abstimmung gewählt wurde (Dominic Durke), werden auch regelmäßig Vorstandsmitglieder gewählt. In diesem Jahr wurde die Wahl des Gruppenführers der 4. Gruppe durchgeführt. Julian v. Brocke (bisheriger Stellvertreter) wurde für sechs Jahre gewählt und folgt damit Stefan Kantel, der das Amt zur Verfügung gestellt hatte und nun stellvertretender Bereitschaftsführer der achten Feuerwehrbereitschaft des Kreises Plön ist.

Bekanntmachungen:

- Der hauptamtliche Gerätewart Hans-Otto Finck übernimmt nun den ehrenamtlichen Posten des Atemschutzgerätewartes von Rüdiger Stramm (Zugführer 2. Zug), der diese Tätigkeit über 20 Jahre ausgeführt hat.

- Laurenz Dührkoop wurde kürzlich vom Vorstand als neuer Sicherheitsbeauftragter ernannt und folgt Klaus Boll, der in die Reserveabteilung versetzt wurde. Er ist nun unter anderem dafür zuständig auf die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften hinzuwirken, Mängel und Fehlverhalten aufzuzeigen und eine jährliche Sicherheitsunterweisung für jeden Kameraden durchzuführen. 

Der Sprecher der Ehrenabteilung, Peter Stüwe, überreichte der Wehr mehrere Ordner mit alten Bildern, die in mühevoller Kleinarbeit sortiert und beschriftet wurden. Im Laufe des Abends wurde sodann reichlich in alten Erinnerungen geschwelgt. Wir freuen uns sehr über dieses Bilderarchiv.

Gegen 20:50 schloss der Wehrführer die Versammlung und lud zum Ausklang alle Anwesenden zu einem kleinen Imbiss ein.

Weitere Bilder finden Sie hier.