60 Jahre Jugendfeuerwehr - ein Treffen von Jung und Alt

 

Zu ihrem 60 jährigen Jubiläum veranstaltete die Jugendfeuerwehr ein "Jubiläumswochenende" rund um den 10.06.2017. Zum Start des Wochenendes begrüßten wir unsere Partnerfeuerwehr Plau am See, die mit einigen aktiven und vorallem ihren Jugendlichen und Kids zu unserem Jubiläum angereist sind. Pünktlich zu ihrem eintreffen konnte uns das DRK leckere Bratkartoffeln mit Kassler, Sauerfleisch und Matjes auftischen, sodass wir gemeinsam beim Abendessen den Tag ausklingen ließen.

Der Samstag begann dann mit unserem Spielemarsch rund um den Schöhsee. Zu unserem Glück war das Wetter auf unserer Seite. Blauer Himmel und Sonnenschein begleiteten uns nahezu den ganzen Tag und machten uns das Leben deutlich einfacher. Auf der Strecke galt es dann an 4 Stationen Spiele zu meistern. Neben den Spielen haben wir natürlich an einigen Stationen noch Verstärkungen und Getränke angeboten, um den anstrengenden Weg "schaffbarer" zu machen. Alle Jugendfeuerwehren kamen nahezu unbeschadet ins Ziel, der ein oder andere Sonnenbrand, sowie einige Blasen blieben aber leider nicht aus. Trotzallem war der Spielemarsch mit 10 Jugendfeuerwehren und insgesamt 12 Mannschaften sehr gut besucht. Als bescheidener Gastgeber belegten unsere Jungs nur den 9. Platz, trotzdem freuten wir uns sehr, da die Plauer Mannschaften mit dem 1. und dem 4. Platz ihre volle Stärke gezeigt haben.

Als besondere Überraschung des Tages durften wir zur Siegerehrung nicht nur unseren Wehrführer, den Bürgermeister der Stadt Plön und den Kreisjugendfeuerwehrwart begrüßen, sondern auch der stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwart, sowie der Innenminister statteten unserer Feier einen kleinen Besuch ab und ließen die Gelegenheit nicht aus einige Grußworte an uns zu richten.

Mit 60 Jahren sind wir die älteste Jugendfeuerwehr im Kreis Plön und eine der ältesten im Lande Schleswig-Holstein. Um dies zu feiern wurden alle ehemaligen Mitglieder der Jugendfeuerwehr Plön, sowie die derzeit aktiven Mitglieder und die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Plön eingeladen, um zusammen zu feiern, zu tanzen und die alten Bilder gemeinsam zu begucken. Auch zum Abend hin erfreuten wir uns einer Besonderheit. Hans-Jürgen Wieck, eines der Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Plön im Jahr 1957, besuchte die Veranstaltung. Dies nutzte unser Wehrführer Horst Stüwe um ihn für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu ehren. Aber auch unser Jugendwart Hartmut Flindt hatte eine Ehrung auszusprechen. Den nicht nur die alten, sondern auch die Jungen sollten mal geehrt werden. Deshalb rufte er den Jugendgruppenführer Nils Schönjahn zu sich nach vorne. Nils war der Jugendliche, der sich in den Tagen vor dem Jubiläum besonders engagiert und mitgeholfen hat. Er begleitete die Betreuer und Jugendwarte beim einkaufen, unterstützte beim Bekleben der Fotowände, brachte Ideen und Anregungen mit rein. Um dies zu würdigen überreichte Hartmut ihm einen Gutschein. Auf das dein Engagement weiterhin bestehen bleibt Nils, wir danken dir, aber natürlich auch den anderen Jugendlichen für den reibungslosen Ablauf der Feier!

 

Wir, die Jugendfeuerwehr Plön, bedanken uns bei allen Gästen fürs zahlreiche Erscheinen! Ein herzlicher Dank geht auch an alle Helfer der aktiven Wehr, die beim Auf- und Abbauen, beim Grillen tagsüber und beim Betreuen der Spielestation geholfen haben, ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen! Und natürlich ein besonderer Dank an die Jugendlichen.

Bilder von dem Wochenende finden Sie hier!

10. Goldfisch-Cup in Schönkirchen

Am Samstag, den 4. März 2017 trafen sich die Betreuer und Jugendlichen um gemeinsam nach Schönkirchen zum jährlichen Völkerballturnier, dem Goldfisch-Cup, zu fahren und teilzunehmen. Insgesamt traten 25 Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Plön gegeneinander an. Im Laufe des Turniers galt es 8 Spiele zu bestreiten. Neben einer gehörigen Portion Motivation und sehr viel Spaß glänzten wir mit einer hervorragenden Bilanz von 7-1 Siegen. Dies bescherte uns den 6. von insgesamt 25. Plätzen.

Hier finden sie einige Bilder vom Turnier.

Jahreshauptversammlung JF Plön 2017

Am 27. Januar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Plön statt. Pünktlich um 18:00 eröffnete der Jugendwart Hartmut Flindt die Versammlung und begrüßte die Mitgliederversammlung, sowie unseren Bürgermeister Jens Paustian, den Kreisjugendfeuerwehrwart Jürgen Ohrt und den Wehrführer Horst Stüwe, sowie das Betreuer und Helferteam.

Unser Wehrführer nutze die Versammlung um einige Grußworte an die Betreuer und Jugendlichen zu richten. Er lobte und beglückwünschte die erfolgreich bestandene Jugendflamme 1+2 , die Leistungen in den Wettkämpfen und das Engagement aller Anwesenden. Desweiteren zeigte Horst sich froh über die verlässliche Jugendwehr, da diese die Aktive bei Übungen als Verletztendarsteller, beim Besuch des Bundessozialwerk, beim Müllsammeln und vielen weiteren Aktivitäten tatkräftig zur Seite stehen. Auch das 60 Jährige Jubiläum wird bereits freudig erwartet.

In den Grußworten des Bürgermeisters blickte dieser gespannt auf das anstehende 60 Jahre Jubiläum, bedankte sich bei den Jugendwarten und Helfer für deren Engagement und hofft weiterhin auf eine hervorragende und zuverlässige Ausbildung der "Jungen" Wehr. 

Jürgen Ohrt, Kreisjugendfeuerwehrwart überbrachte uns dann im Anschluss die besten Grüße des Kreises und klärte uns über eine Vereinfachung des Lehrgangsystems auf. 

 

Bevor es dann zu den Wahlen ging folgte der Bericht des Jugendgruppenleiters. Yannick berichtete sehr ausführlich über das vergangende Jahr. Neben dem alljährlichen Müllsammeln im Züge der Aktion Sauberes Schleswig-Holstein trat die Jugendwehr dieses Jahr beim Schlauchbootwettbewerb der Jugendfeuerwehr Eutin an. Dort galt es erst sein Geschick in "Spielen ohne Grenzen" zu beweisen und im Anschluss dann mit den anderen Jugendwehren sich um die beste Zeit auf dem Wasser zu duellieren. Beim Spiel ohne Grenzen erreichte die Jugendwehr den 3. Platz und beim Schlauchbootwettbewerb den 1. Platz. Desweiteren trat die Jugendfeuerwehr beim Stadtbuchtfest auf und präsentierte dort die Jugendarbeit und die Feuerwehr. Zur Verstärkung bauten Sie ihre Spritzwand auf, wodurch jedermann im Handumdrehen mal "löschen" konnte. Außerdem begleiteten Sie den TSV Plön beim Laternenumzug und die Schützengilde bei ihrem Einzug ins Rathaus wie jedes Jahr mit Fackeln. Auch das Kinderfest war wieder rege besucht und bereitete allen Beteiligten bei bestem Wetter beste Laune. Der Abschluss des Jahres wurde dann durch eine Teilnahme am Wettrutschwettkampf "Flori Cup" und der jährlichen Weihnachtsfeier abgerundet. Da dies das letzte Jahr von Yannick in der Jugendfeuerwehr war, sprach er den Jugendwarten und Betreuern ein besonderes Dank aus. Er genoß die vorbildliche und informative Ausbildung und die Kameradschaft.

 

In den nun folgenden Wahlen wurde wie jedes Jahr der Jugendvorstand neu zu wählen. Der alte Vorstand bestehend aus: 

  • Yannick Weber - Jugendgruppenleiter
  • Max Romahn - Jugendgruppenführer
  • Jonas Kadow - Schriftwart
  • Mika Schmidt - Kassenwart

wird nun durch den neuen Vorstand (von links nach rechts) abgelöst:

  • Jonas Kadow - Jugendgruppenleiter
  • Nils Schönjahn - Jugendgruppenführer
  • Jan Herrendorf - Schriftwart
  • Dustin Runge - Kassenwart

Zum Ende der Versammlung ging es nochmal darum Ehrungen auszusprechen und 2 Jugendliche in den aktiven Dienst zu verabschieden. Nach 7 Jahren Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr Plön wurden Yannick Weber (rechts) und Mika Schmidt (links) durch den Jugendwart Hartmut Flindt verabschiedet und erhielten die Jugendfeuerwehrehrennadel. Beide werden bei der Jahreshauptversammlung der aktiven Wehr in den Einsatzdienst übernommen.

Im Anschluss bedankte sich der Jugendwart noch einmal ausdrücklich für die geleistete Jugendarbeit seiner Helfer. Rund 3600 Stunden wurden neben den regulären Dienstabenden mit Vorbereitung, Planung und Ausarbeitung für die Dienste, Zeltlager und weitere Veranstaltungen verbracht. Als kleine Anerkennung erhielten Sie eine kleine Aufmerksamkeit durch den Jugendwart.

Zum Schluss erhielt Mika Schmidt für seine besonderen Verdienste innerhalb der Jugendfeuerwehr im Jahr 2016 eine besondere Aufmerksamkeit.

60 Jahre Jugendfeuerwehr Plön soll 2017 groß gefeiert werden

60 Jahre Jugendfeuerwehr Plön soll 2017 groß gefeiert werden.

Die älteste Jugendfeuerwehr des Kreises Plön ist nicht nur seit Jahrzehnten für die exzellente Ausbildung ihrer Mitglieder bekannt, sondern auch für vorbildhafte Kameradschaft. Das anstehende 60-Jahre-Jubiläum soll natürlich gebührend gefeiert werden und zwar Anfang Juni 2017. Wenn möglich mit allen ehemaligen Kameradinnen und Kameraden - leider sind der Jugendfeuerwehr nicht alle aktuellen Adressen bekannt, einige Ehemalige tragen auch heiratsbedingt einen neuen Namen. Aus diesen Gründen bitten wir Sie heute um Hilfe!

 

 

Kennen Sie ehemalige Kameradinnen oder Kameraden oder waren Sie sogar selber Mitglied der Jugendfeuerwehr Plön? Bitte melden Sie sich! Wir freuen uns!

 

Jugendfeuerwehr Plön

Am alten Güterbahnhof 3

24306 Plön

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.jugendfeuerwehr-ploen.de

Abnahme der Jugendflamme am 25.11.2016

Am Freitag, den 25.11.2016 trafen sich die Betreuer der JF Plön, sowie die Jugendlichen mit Bewertern des Kreisjugendfeuerwehrverbandes Plön um die Jugendflamme Stufe 1 & 2 abzulegen.
Insgesamt versuchten sich 14 Jugendliche an der Jugendflamme (5 an der Stufe 1 und 9 an der Stufe 2).
Dazu mussten sie verschiedene Aufgaben bewältigen.
Für die Jugendflamme Stufe 1 war gefordert:
  • Absetzen eines Notrufes nach dem Schema der 5-W Fragen (Wer ruft an? Wo ist der Unfallort? Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Warten auf weitere Anweisungen)
  • einfache Erste Hilfe
  • Knotenkunde 
  • Gerätekunde - Wasserführende Armaturen 
  • Schlauchkunde 
  • Auffinden eines Unterflurhydranten 
  • Setzen eines Standrohrs
und für die Stufe 2: 
  • Auffinden eines Unterflurhydranten
  • Aufbau einer Wasserversorgung aus einem Unterflurhydranten zum Betrieb eines provisorischen Wasserwerfers 
  • Absichern eines Fahrzeuges bzw. einer Unfallstelle 
  • Team-/Geschicklichkeitsspiel 
  • Fahrzeugkunde
Alle 14 Jugendlichen konnten die Aufgaben zufriedenstellend bewältigen, sodass am Ende des Abends 5x die Jugendflamme Stufe 1 und 9x die Jugendflamme Stufe 2 vergeben wurde.
Das Betreuerteam freut sich mit den Jugendlichen und lud alle Anwesenden zu netten Gesprächen und einem kleinen Abendbrot ein.
Wir beglückwünschen die Jugendlichen und freuen uns auf weitere Erfolge!

Weitere Bilder finden Sie hier!