Brandeinsatz
Einsatzart Brandeinsatz
Kurzbericht Feuer in Lagerhalle
Einsatzort Stolpe, Bundhorst
Alarmierung Alarmierung per DME & Sirene
am Sonntag, 07.06.2020, um 20:36 Uhr
Einsatzdauer 4 Std. 57 Min.
Mannschaftsstärke k.A.
eingesetzte Kräfte
Organisationen



Einsatzfahrzeuge
Einsatzbericht

Um 20.22 Uhr ging bei der Leitstelle die Meldung ein, dass in einer Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen ist. Zunächst wurden die örtlichen Wehren alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde eine starke Rauchentwicklung festgestellt und unsere Drehleiter per Melder und Sirene um 20.36 Uhr nachalarmiert. Um die Wasserversorgung für die Drehleiter sicherzustellen, sind das HLF und das LF10 mitgefahren. Der Einsatzleitwagen fährt automatisch bei so einem Einsatz mit.

 

Vor Ort haben die Kameraden mit den anderen Wehren sofort alles benötigte Material aufgebaut, um die Halle zu löschen. Leider gab es jedoch Probleme bei der Wasserentnahme aus dem offenen Gewässer, da die Pumpe bereits nach kurzer Zeit verstopft war. Daher musste mehrmals umgesetzt werden bis eine kontinuierliche Wasserversorgung gegeben war.

 

Nach circa 2 Stunden war das Feuer unter Kontrolle und die Nachlöscharbeiten haben begonnen. Da jedoch das Dach eingestürzt ist und darunter noch Glutnester waren, musste ein Bagger organisiert werden, der nach und nach alles auseinandergezogen hat, sodass die Kameraden alles ablöschen konnten. Dabei hat unsere Drehleiter den Bereich mit ausgeleuchtet. 

 

Da zwischenzeitlich der Melder für den nächsten Einsatz piepte, wurde das LF10 hier vorzeitig aus dem Einsatz entlassen, um in Plön auszuhelfen.

 

So konnten die Plöner Kameraden gegen 1.15 Uhr aus dem Einsatz entlassen werden und im Gerätehaus alles wieder einsatzklar machen. Die Kameraden aus Stolpe waren noch bis 3.34 Uhr vor Ort.

Einsatzfotos